Loading...

Diagnostik – Messen und analysieren

Diagnostik – Messen und analysieren 2018-03-17T14:32:29+00:00

#mehrwissen

„Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“
Anton Bruckner, Komponist

Die richtigen Werkzeuge nutzen

Wir erfinden das Rad nicht neu, aber wir wissen, wann es wie zum Fortkommen eingesetzt werden kann. In unsere Arbeit bei Ihnen können wir verschiedene methodische Werkzeuge zur Analyse und Diagnostik einbinden, mit denen Sie systematisch und wissenschaftlich erprobt zum Beispiel Motivation, Verhalten oder Produktivität optimieren können. Unsere Mitarbeiter sind ausgebildet im Handling und erfahren im Einsatz mit diesen Werkzeugen – und wir beraten Sie gerne detailliert, wie Sie sie für sich oder Ihr Unternehmen sinnvoll einsetzen können.

Kompetenzen analysieren und entwickeln –
KODE®

KODE ist die Abkürzung für Kompetenz-Diagnostik und Entwicklung. Das Werkzeug KODE® stellt ein ganzheitliches System für Kompetenz-Modellbildung, Kompetenzdiagnostik und -entwicklung zur Verfügung. Mit diesem System gelingt es Ihrer Organisation nicht nur festzustellen, welche Kompetenzen bei Fach- und Fühungskräften vorhanden sind, sondern können auch eine gezielte und bedarfsorientierte Kompetenzentwicklung planen und anstoßen.

Stärken und Motive kennenlernen –
MPA® MotivationsPotenzialAnalyse

Motivation entsteht, wenn Motive angesprochen werden. Im Gegensatz zu anderen Verfahren (die in erster Linie Verhaltensmuster oder Persönlichkeitseigenschaften messen), lassen sich mit MPA® individuelle Motivationspotenziale abbilden. Dabei werden Motive und vor allem die darin enthaltene Energie – das Potenzial – messen und sichtbar machen.

Verhalten erkennen und typisieren –
INSIGHTS-MDI®

Das „Anderssein“ ist oft der Grund oder Schlüssel für Kommunikation, für Konflikte oder deren Lösung, für Abneigung oder Verständnis, für ineffektive oder synergetisch handelnde Teams. INSIGHTS-MDI® bietet mit einer Analyse auf Verhaltensebene eine wirkungsvolle Grundlage für Personalauswahl sowie  Personal- und Teamentwicklung. Zudem schaffen sie eine solide Basis für erfolgreiche Kommunikation.

Mitarbeiter motivieren, Leistung steigern –
Partizipatives Produktivitätsmanagement

Mitarbeiter sind motiviert, wenn sie Sinn und Zweck ihrer Arbeit kennen und wissen, wie die Ergebnisse ihres Handelns sind. Ein weiterer wesentlicher motivierender Faktor ist die Einflussmöglichkeit des Einzelnen. Unterstützt werden kann dies durch das Partizipative Produktivitätsmanagement PPM/ProMES. Es kann sowohl zur Entwicklung einzelner Arbeitsgruppen als auch zur Veränderung des ganzen Unternehmens genutzt werden.

Weitere Themen

Kontakt zu SPRACHKULTUR:

SPRACHKULTUR GmbH
Privates Institut für Organisations- und Personalentwicklung
Zollstockgürtel 59
50969 Köln

Fon 0221.7886864
Fax 0221.7886894

kontakt@sprachkultur.eu
www.sprachkultur.eu